Treffpunkt ankommen

Bild des Benutzers alma
©Bild des Benutzers alma

Wer schrieb das?

Eine Frau als Knabe verkleidet, mutig, wissbegierig und, und, und .... abenteuerlich. Dieses ist eine ihrer kürzesten Geschichten, die ich zu Beginn des Lesens überhaupt nicht verstanden habe. Später immer mal wieder gerade diese Geschichte gelesen. Warum wohl?

GOLDENE ÄPFEL Yah Allah, meine Brüder, kommt und hört, wißt und seht, was unser ist und ich Euch gebe. Seht Ihr in meinen leeren Händen goldene Äpfel, seht Ihr sie? Achtet auf, ich werfe sie Euch zu: dir einen, dir dort ganz hinter einen, dir so verborgen im Winkel einen, und diesen noch und den letzten auch. Haltet sie, derweil ich Euch berichte von vielem, das geschah, vielleicht geschah, vielleicht gehört ward, vielleicht nur gesehen - wer kann es sagen? Wer weiß es, was wirklich ist, wer, was nur Gedankenschatten? Wenn wir es alles sahen un hörten, werft sie mir zurück, die goldenen Äpfel, die ich Euch gab aus leeren Händen, und aus Euren Seelenaugen werde ich sie sehen, meine goldenen Äpfel. Fangen und halten. Habt Ihr vernommen, Freunde und Brüder? Nun ja, ob sie wirklich mit den Nomaden unterwegs war ist umstritten.Trotzdem, mir gefallen die meisten ihrer Märchen. Elsa war wohl doch eine bemerkenswerte Frau, ihre Lebensgeschichte ist nicht mit ihre eigenen Aussage konform. Ein kleiner Hinweis für die Ratefüchse, aus dem osmanischen Reich gibt es viel (andere) Märchen / Literatur. Fröhliches weiterraten wünscht alma, ergänzt am 7. April 2012

Kommentare

Bild des Benutzers alma
©Bild des Benutzers alma

An den Nachtfeuern der Karawan Serail
von: Elsa Sophia von Kamphoeverner
Allen ein schönes Wochenende, alma